Nun doch noch

Geht das so spät im Jahr überhaupt noch?
Denn eigentlich wollte ich diesmal wirklich keinen Jahresrückblick machen, weil gefühlt so viel sportliches in 2019 nicht dabei war.
Aber angeregt die die vielen Rückblicke die ich Anfang des Jahres gelesen habe, dachte ich mir, ich schau doch noch einmal bei mir selbst nach.
Das ich auf Okinawa kurzfristig dem Winter entflohen bin, kann man hier nachlesen.
20190104_120022
Die läuferische Vorbereitung lag ganz klar auf den Saisonschwerpunkt, den Two Oceans Ultra am Ostersamstag im April.
Ein wirklich beeindruckendes Erlebnis, dass nachhaltig Eindruck bei mir hinterließ und mit einer phantastischen Reise in Südafrika, den Victoriafalls und Safari in Botswana und Sambia Ihren spektakulären Verlauf nahm.
Auch hier zum nachlesen
Nur der Ultra mit seinen 56 Kilometern und ordentlich Höhenmetern war schon recht fordernd und braucht auch keine Wiederholung.
Merker an mich: maximal 42 Kilometer sind mehr als ausreichend 😉 .
20190418_151114

Danach war die Luft auch tatsächlich etwas raus und das Jahr plätscherte mit ein paar (durchaus schönen) Halbmarathons und 10 Km-Wettkämpfen so dahin.
Im August habe ich mir mit der Teilnahme am kleinen, familiären Celler Triathlon noch einen lang gehegten Wunsch erfüllen können.
Tolle Organisation, bestes Wetter, es hat einfach richtig Spaß gemacht
20190825_125456

Die Teilnahme am Halbmarathon im Oktober in München war wegen der (wieder einmal) Kniebeschwerden bis kurz vor dem Termin nicht klar und auch nicht so einfach durchzulaufen. Umso schöner, besser und schneller war dann der letzte Halbmarathon Anfang November in Riva am Gardasee. Es lief fantastisch und die komplette Veranstaltung ist absolut empfehlenswert, nicht nur wegen der überragenden
Bergkulisse, auch die Organisation und die ganze Atmosphäre waren einfach klasse.
20191109_124350

Fazit aus sportlicher Hinsicht kamen doch 1.655 Laufkilometer zusammen, aber die Rad- und Schwimmkilometer waren einfach nicht der Rede wert. 🙂
Deswegen gilt für 2020 wieder mehr schöne längere und Radausfahrten zu machen und einfach wieder öfter ins Becken und in die Seen zu hüpfen.
Die Anmeldungen zu ein paar Triathlons werden sicher dabei helfen 😉

Wettkampfplanung 2020 folgt!